Peter Hammann übergibt den Vorsitz im Präsidium an Aloys Lenz

Einhard-Stiftung unter neuer Führung


Am Samstag, den 25. November 2017, wählte die Stifterversammlung der Einhard-Stiftung zu Seligenstadt Aloys Lenz (im Foto links) zum Vorsitzenden des Präsidiums. Er folgt auf Peter Hammann (rechts), der das Amt vor zehn Jahren aus den Händen Franz-Friedrich Neubauers übernommen hatte und aus beruflichen wie persönlichen Gründen für eine dritte Amtszeit nicht zur mehr zur Verfügung stand.

Der gebürtige Hanauer und ehemalige Landtagsabgeordnete Aloys Lenz bedankte sich für die Wahl, fühlt sich durch sie geehrt und kündigte an, das bislang so erfolgreiche Projekt der Vergabe des nach Einhard benannten Literaturpreises mit voller Kraft fortzuführen und sich darüber hinaus für neue Formen des Gedenkens an den Berater und Biographen Karls des Großen einzusetzen.

Aus Anlass des Wechsels an der Spitze hielt die Stifterversammlung, die im Sitzungssaal des Seligenstädter Rathauses tagte, Rückschau auf die Preisträger der vergangenen zehn Jahre. Diese werden alle zwei Jahre vom hochkarätig besetzten, wissenschaftlichen Kuratorium der Stiftung bestimmt. Die Preisträger der letzten Dekade waren die Holocaustüberlebende Margot Friedländer, der Lessing-Forscher Hugh Barr Nisbet, der Biograph Kaiser Wilhelms II., John C.G. Röhl, der Bielefelder Historiker Joachim Radkau für die Beschreibung des Lebens des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss und der Göttinger Germanist Albrecht Schöne für seine Studien zum Briefschreiber Goethe.

Mit der Vergabe des mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreises, der herausragende Biographie auszeichnet, besitzt die Einhard-Stiftung zu Seligenstadt ein Alleinstellungsmerkmal unter den Literaturpreisen in Deutschland – und weit darüber hinaus. Sie sieht sich in der Verpflichtung, gemäß der Vision ihrer Gründer, Seligenstadt zu einem weithin bekannten Ort wissenschaftlichen Austausches zu machen. In den Augen der Stifter ist sie in ihrem bald 20-jährigen Bestehen diesem Anspruch bereits ein gutes Stück näher gekommen.