Preisträger a (3).JPG
boyd-brian.jpg

Preisträger 2001

 

Brian David Boyd

Professor für Literaturwissenschaft,

Universität Auckland/Neuseeland

 

für seine Biographie Vladimir Nabokovs

 

Boyd ist es gelungen, das Leben dieses großen Schriftstellers, das sich in zwei Kontinenten, zwei Sprachen und zwei Literaturtraditionen vollzog, in seinem äußeren Gang und in seiner inneren Entwicklung anschaulich wie exakt darzu-stellen. Boyds Nabokov-Biographie ist ein Musterbeispiel einer literarischen Lebensbeschreibung, die historiographische Präzision mit werkgeschichtlicher Einsicht verbindet und es dabei vermeidet, Leben und Werk kurzschlüssig auf-einander zu beziehen.. Diese Biographie steht auf der Höhe ihres Gegenstandes.

(Votum des Kuratoriums)

nabokov.jpg

Preis Verleihung am 17.3.2001

Laudatio: Joachim Kalka

Schriftsteller und Übersetzer

 

 

Laudatio und Dankesrede

2001_Boyd.jpg
2001_Boyd_2.jpg