Preisträger a (3).JPG

Preisträgerin 2009

 

Margot Friedlander

Zeitzeugin und Überlebende des 3. Reiches

 

für ihre Autobiographie „Versuche dein Leben zu machen"

 

Das Werk Margot Friedlanders ist ein glänzend erzähltes, dramaturgisch gekonnt aufgearbeitetes Stück Lebensgeschichte als Teil einer imponierenden Lebensge-samtleistung. „Versuche, dein Leben zu machen“ lautet der Titel ihrer eindrück-lichen Memoiren. Sie handeln vom unerschrockenen Untertauchen einer jungen Jüdin in Berlin und erhellen ein wenig bekanntes Kapitel der deutschen Tragödie des zwanzigsten Jahrhunderts. Entstanden ist ein originelles und authentisches Buch; autobiographisches Werk und historisches Zeugnis. Das Schreiben hat die Schleusen der Vergangenheit geöffnet und die Rückkehr zur Muttersprache er-möglicht – mehr noch: erfordert. Die Erinnerungen nach sechzig Jahren sind noch einmal Ausdruck von Margot Friedlanders Widerstand gegen Fremdbe-stimmung und Entfremdung.

(Votum des Kuratoriums)

Preis Verleihung am 14.3.2009

Laudatio: Klaus Harpprecht

Journalist und Buchautor 

Laudatio und Dankesrede

2009_Friedlander_1.jpg
2009_Friedlander_3.jpg